header/France_1399.jpg

Detailsuche
  1. Suche in meiner UmgebungSuche in meiner UmgebungUmgebungsuche löschen

Ich möchte mein Haus verkaufen. Wie funktioniert das?

Die Veröffentlichung und der Verkauf Ihres Hauses mit Immogo ist ziemlich einfach. Es funktioniert wie folgt:

1. Sie füllen die Formulare mit Ihren persönlichen Angaben und einer Beschreibung des Anwesens aus und fügen dabei beliebig viele Bilder hinzu. Klicken Sie auf „Veröffentlichen“.

2. Wir erhalten Ihre Angaben und bearbeiten Ihren Text, um ihn suchmaschinenfreundlich zu machen.

3. Wir setzen Ihr Haus online.

4. Ein Interessent verwendet das Formular in Ihrer Anzeige, um weitere Informationen anzufragen.

5. Sie antworten, beantworten jegliche Fragen und schlagen einen Besichtigungstermin vor.

6. Sie verkaufen Ihr Haus, wobei Sie einen Notar mit der Bearbeitung der Unterlagen beauftragen.

 

Die Aufgabenteilung ist klar: Wir machen die Werbung, Sie übernehmen die Rolle des Immobilienmaklers.

 

Was muss ich tun, wenn ich über Immogo einen Käufer finde?

Wenn Sie Ihr Haus an einen Käufer verkaufen, den Sie über Immogo gefunden haben, dann kontaktieren Sie uns und setzen uns darüber in Kenntnis. Anschließend können wir die Anzeige abschalten und Ihnen eine Rechnung für die erfolgreiche Bewerbung ausstellen. Der Preis beträgt 1 % des ersten angegebenen Verkaufspreises. Natürlich gilt dies nicht wenn Sie ein 'Prepaid' Inserat gekauft haben. In diesem Fall brauchen Sie nichts mehr zo zahlen und wird Ihr Account einfach gelöscht.

 

Und wenn ich nicht über Immogo verkaufe?

Wenn Sie ein 'No Cure No Pay'-kontrakt haben unt unsere Werbung nicht funktionierte, dann war sie für Sie nicht von Nutzen. Somit müssen Sie auch nicht dafür zahlen. In dem Fall schulden Sie uns rein gar nichts. Es ist kostenlos. Sie erhalten einen Preisnachlass von 100 % ... Kurz gesagt: Wir nehmen Ihr Angebot von der Website und das war's. Wir bitten Sie nur, uns einen schriftlichen Nachweis für die Identität Ihres Käufers zukommen zu lassen.

 

Immogo, Immobilienmakler und Notare

Brauche ich noch einen Immobilienmakler?

Wenn Sie über Immogo verkaufen möchten, kann die rechtmäßige Übertragung vollständig über Ihren Notar organisiert werden und erfolgen. Er ist derjenige, der den Wert Ihres Hauses schätzen kann, er entwirft die vorläufige Urkunde und beruft alle Parteien zur Unterzeichnung ein. Er kann außerdem die gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen veranlassen: Asbest, Blei, Energiebilanz und alles andere, was die französische Regierung Ihnen vorschreibt. Daher brauchen Sie wirklich keinen Immobilienmakler mehr.

Nach Möglichkeit sollten Sie einen der englischen Sprache mächtigen Notar finden, um einfacher mit niederländischen oder deutschen Käufern verhandeln zu können, sollte dies erforderlich werden.

 

Wie hoch sollte meine Preisforderung sein?

Immogo ist kein wirklicher Immobilienmakler, Notar oder Bauexperte. Es handelt sich hierbei um ein Pressemedium, wie z. B. eine Zeitung. Wir können Sie in Hinsicht auf den Wert Ihres Anwesens daher nicht beraten. Bitten Sie einfach den Notar oder einen Immobilienmakler. Auf jeden Fall sollten Sie Ihre Preisforderung so niedrig wie möglich gestalten, wobei Sie die Provision in Höhe von 1 % für den erfolgreichen Verkauf, jedoch keine Agenturkosten berücksichtigen. Wenn ihr persönlicher Preis auf Immogo niedriger ist, als der an einer anderen Stelle angegebene Preis, besteht eine höhere Wahrscheinlichkeit, das Haus privat zu verkaufen und somit Tausende Euros zu sparen.

 

Kann ich auch Makleragenturen mit dem Verkauf meines Hauses beauftragen?

Ja, natürlich! Immogo investiert in Qualität und in den Erfolg Ihrer Anzeige, ohne jegliche Einschränkungen für Sie. Tatsächlich raten wir Ihnen, einige Agenturen mit dem Verkauf Ihres Anwesens zu beauftragen, die strategisch in Städten rund um Ihr Haus ansässig sind. Legen Sie nicht all Ihre Eier in den Immogo-Korb. Es sei denn, Sie haben alle Zeit der Welt und wollen vorzugsweise versuchen, das Haus direkt zu verkaufen.

 

Und was, wenn mein Immobilienmakler nicht mit Immogo einverstanden ist?

Das kann passieren. Einige Immobilienmakler sind möglicherweise nicht erfreut, wenn sie Ihr Haus zu einem geringeren Preis als ihr Verkaufspreis auf Immogo sehen. Lassen Sie sich nicht davon einschüchtern. Sie haben das Recht, den Nettopreis ohne Maklergebühren zu verlangen, wenn Sie das Haus direkt an eine Privatperson verkaufen. Wenn der Makler eine Provision von weiteren 6 % für den Verkauf Ihres Hauses berechnen will, dann soll er es sich verdienen! Wenn er sein Geld als Fachmann wert ist, dann wird er in der Lage sein, Ihr Haus zu verkaufen, bevor Sie - ein reiner Laie - dies selbst tun.

 

Beziehung zwischen Käufer und Verkäufer

Der Käufer spricht kein Englisch. Was jetzt?

In der Frühphase können Sie möglicherweise Online-Übersetzertools, wie Google Translate, verwenden. Diese Tools generieren eher wörtliche Übersetzungen. Versuchen Sie daher, sehr einfache Sätze zu verwenden. Das Ergebnis wird noch immer etwas gestelzt sein. Doch zum Austausch von Informationen über das Haus wird es reichen.

 

Und wenn es ernst wird?

Dann sollten Sie die Beauftragung eines richtigen Übersetzers in Betracht ziehen. Es gibt mehrere Unternehmen, die unabhängige Hilfe im Kaufprozess zu einem vernünftigen Preis (1 bis 2 %) anbieten. Zum Beispiel CompromisDeVente.info. Die meisten niederländischen und deutschen Interessenten sprechen Englisch. Andernfalls könnten Sie einen französischsprachigen Freund bitten, Ihnen zu helfen.

 

Haben Sie noch eigene Fragen? Dann zögern Sie nicht und senden uns eine E-Mail.